Rosenmontagszug

Veranstaltungen

Rosenmontagszug in Raesfeld - ein Ärgernis oder mehr ?

Alle Jahre wieder freut sich (fast) jeder unserer großen und kleinen Mitbürger und Mitbürgerinnen auf den Rosenmontagszug in Raesfeld.

Doch dieses Jahr zeigt die hohe Anzahl von kritischen Leserbriefen in der Presse, dass es zu massiven Verstößen gegen Anstand, Moral und Recht gekommen ist.

Wie den Leserbriefen der Betroffenen zu entnehmen ist, ist es im Verlauf des Karnevals - einer an sich fröhlichen Angelegenheit - zu "Vorglühen", "Komasaufen" (beschämenderweise auch von Jugendlichen unter 18 Jahren) und insbesondere zum ekeligen "Wildpinkeln" in fremder Leute Gärten gekommen.

Die Polizeieinsätze waren in deutlich hoher Anzahl notwendig und unabhängige Helfer versuchten in Eigeninitiative, Jugendliche vom "Saufen" (jeder andere Begriff wäre eine unzulässige Verniedlichung) abzuhalten.

Haben diese Jugendlichen und deren Erziehungsberechtigte noch nie etwas vom Jugendschutzgesetz gehört?

Der Frust der Leserbriefschreiber bezüglich der Schäden, die ihnen keiner ersetzt, des unvorstellbaren, unappetitlichen Mülls, dessen Beseitigung ihnen auch kein Verantwortlicher abnimmt und vor allem das scheinbar schon ritualisierte "Wildpinkeln" ist nachvollziehbar und bringt einen "auf die Palme"!

Was denken sich diese Kerle eigentlich (ich gehe davon aus, dass es aus anatomischen Gründen in der Regel Kerle gewesen sein müssen)?

Man hört tatsächlich, dass ein Rosenmontagszug mit seinen Folgen "Brauchtum" sein soll!

Ja, geht`s denn noch!!

Oder habe ich meiner Sozilisation oder Bildung da was ganz Entscheidenes verpasst?

Ich stehe auf dem Standpunkt, dass besagte Kerle mal "vor ihrer eigenen Tür" pinkeln sollen ! Doch offensichtlich ist deren Gehirn - sofern überhaupt vorhanden - alkoholbegingt viel zu tief gerutscht und in einem Körperteil gelandet, der wohl im Nachgang des Rosenmontagszuges "viel frische Luft brauchte".

Vielleicht fehlt mir dafür das totale Verständnis, weil mir dieser ach so entscheidende Körperteil fehlt - dafür kann mein Verstand nicht in die besagte Hose rutschen.

Karnevalszeit - Narrenzeit total? Nein danke!!

Elke Rybarczyk, OV-Vorsitzende

 
 

WebsoziCMS 3.8.9 - 645838 -