LWL

Allgemein

Matthias Löb zum Landesdirektor der LWL gewählt

 

Matthias Löb wurde am 30.01.2014 von der Landschaftsversammlung Westfalen Lippe zum neuen Landesdirektor gewählt. Löb tritt das Amt am 01.07.2014 an.

 

Der aus dem niedersächsischen Soltau stammende Jurist

kam nach dem Studium in Münster 1996 zum LWL und war da in unterschiedlichen Abteilungen und Dezernaten tätig. Seit November 2010 ist er Erster Landesrat und Kämmerer des LWL und damit auch allgemeiner Vertreter des LWL-Direktors.

 

Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) arbeitet als Kommunalverband mit mehr als 16.000 Beschäftigten für die 8,2 Millionen Menschen in der Region. Der LWL betreibt 35 Förderschulen, 21 Krankenhäuser, 17 Museen und ist einer der größten Hilfezahler für Menschen mit Behinderung. Er erfüllt damit Aufgaben im sozialen Bereich, in der Behinderten- und Jugendhilfe, in der Psychiatrie und in der Kultur, die sinnvollerweise westfalenweit wahrgenommen werden. Ebenso engagiert er sich für eine inklusive Gesellschaft in allen Lebensbereichen. Die neun kreisfreien Städte und 18 Kreise in Westfalen-Lippe sind die Mitglieder des LWL. Sie tragen und finanzieren den Landschaftsverband, dessen Aufgaben ein Parlament mit 106 Mitgliedern aus den westfälischen Kommunen gestaltet.

 

Als eine der ersten Gratulanten freute sich die LWL-Abgeordnete und SPD-Kreistagsfraktionsvorsitzende Elisabeth Lindenhahn über die Wahl von Matthias Löb zum neuen Direktor des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL).

 

 
 

WebsoziCMS 3.8.9 - 696293 -