Mehrheit im Rat lehnt Antrag der SPD ab

Ratsfraktion

Erler Bürgerinnen und Bürger werden allein gelassen im Bestreben, das alte Pfarrheim zu erhalten...

In der Ratssitzung vom 07.04.2014 haben sich die drei Fraktionen von CDU, UWG und Grünen gegen den Antrag der SPD-Fraktion ausgesprochen in Verhandlungen mit der Kirchengemeinde einzutreten, um das alte Pfarrheim in kommunale Verantwortung zu übernehmen.

Gründe für die Ablehnung waren der fehlende Kostenansatz beim Ankauf, die Einschätzung der Renovierungskosten und ein detailliertes Nutzungskonzept.

Allen Beteiligten sind die Kosten eines Erwerbs aus dem 1. Antrag der SPD im Haushaltsausschuss vom 17.02.2014 bekannt,  ca. 115000 €.

Auch die Renovierungskosten, die sich im Bereich von geschätzten 250000 bis 720000 € bewegen, sind allen bekannt.

Ein detailliertes Nutzungskonzept kann es noch gar nicht geben, da die möglichen Nutzer keine unnütze Arbeit in ausgefeilte Nutzungspläne investieren wollen, wenn die Kirche das alte Pfarrheim doch an private Investoren verkaufen sollte.

Der Gemeinderat hat durch seine Entscheidung eine Chance vertan, einem Teil der Gemeinde einen Herzenswunsch zu erfüllen.

 

Die SPD wird sich auch weiterhin nicht davon abbringen lassen, der Erler Bürgerschaft das alte Pfarrheim zu erhalten.

 
 

WebsoziCMS 3.8.9 - 680098 -