Nachrichten zum Thema Ortsverein

Ortsverein Nachruf

Nachruf

 

Der SPD-Ortsverein Raesfeld/Erle/Homer trauert um

Beate Gerwers

Sie verstarb, für uns alle unfassbar und plötzlich, am 29. Januar 2019 im Alter von 66 Jahren.

Beate war ein“Urgestein“ der SPD; bereits seit 1971 trat sie als Mitglied engagiert für die sozialdemokratischen Werte und Ziele ein. Bis zum Jahre 2004 vertrat sie als Ratsfrau und später als Fraktionsvorsitzende die Partei in der Kommunalpolitik und war Schriftführerin im Unterbezirk Borken. Im Jahr 1999 war sie unsere Bürgermeisterkandidatin. Ab 2010 zog sie sich langsam aus der aktiven Politik zurück, stand der Partei aber weiterhin zuverlässig mit Rat und Tat zur Seite.

Danke Beate !

Wir werden ihre pragmatische Art, Probleme zu benennen und Lösungen zu finden, vermissen.

Auch ihre herzliche Art wird uns fehlen.

Wir werden ihr ein ehrendes Gedenken bewahren.

Unser Mitgefühl gilt ihrer Familie.

 

Im Namen des Ortsvereins

Elke Rybarczyk

Ortsvereinsvorsitzende

 

Im Namen der SPD-Ratsfraktion

Klaus Rybarczyk

Fraktionsvorsitzender

 

 

Veröffentlicht am 02.02.2019

 

Ortsverein Ortsverein feiert Jahresauftakt 2019

 

SPD Raesfeld/Erle/Homer feiert Jahresauftakt 2019

 

Im Erler Restaurant NA-BUC-CO begrüßte die OV-Vorsitzende Elke Rybarczyk zahlreiche Mitglieder und Freunde der SPD zum Jahresauftakt 2019.

Mit einem Jahresrückblick 2018, einem kurzen Jahresausblick 2019 und mit den Ehrungen verdienter Mitglieder begleitete sie die Anwesenden.

Im Jahresrückblick nannte sie aus der Bundespolitik: den Aufstieg der Grünen, den Streit in der Union, die ungeliebte große Koalition, den Fall Schulz, die erste weibliche SPD-Vorsitzende Nahles, den Rückzug Angela Merkels, etc. und aus der Kommunalpolitik die SPD OnTour Aktivitäten und das zentrale Thema Dorfentwicklung mit ISEK und IKEK. Kritisch beurteilte sie den bombastischen Aufwand mit 2 Raesfeld-Konferenzen, einem Zukunftstag und der Online-Befragung durch die Inanspruchnahme von zwei großen und wahrscheinlich teuren Planungsbüros.. Als gesichertes Ergebnis herausgekommen sind bisher nur die Nachbarschaftshütten. Weitere 25 Projekte sind aber angedacht.

Wo ist der Traum der Bürgerinnen und Bürger verblieben, die von einer Verkehrsberuhigung mit großflächiger Neustrukturierung des Ortskerns – wie das übrigens ein konkreter Vorschlag der SPD vorgesehen hat – geblieben?

Im Jahresausblick betonte die Vorsitzende, dass sowohl der Ortsverein wie auch die Ratsfraktion auf die Einhaltung des Versprechens des Bürgermeisters auf Transparenz und Bürgerbeteiligung bei der Dorfentwicklung achten werden, damit das nicht nur Worthülsen bleiben.

Im Anschluss nahm Elke Rybarczyk die Ehrungen vor. Für 50-jährige treue Mitgliedschaft wurde Monika Moeck, für 20-jährige treue Mitgliedschaft wurden Jürgen Rajar und Thomas Fortmann geehrt. Urkunden und kleine Geschenke gab es als Anerkennung dazu.

Mit dem folgenden großen mediterranen Essen wurde der Jahresauftakt fortgesetzt. Mit zahlreichen privaten und politischen Gesprächen ging die Feier zur Zufriedenheit aller Gäste zu Ende.

Veröffentlicht am 21.01.2019

 

Ortsverein SPD OnTour 7

 

Im Dezember besuchte eine große Gruppe von SPD-Anhängern das mittelständische Unternehmen Funke Medical in Raesfeld. Das Unternehmen besitzt drei Standorte in unserer Gemeinde auf einer Fläche von ca. 17800 m²: die Schau- und Verkaufshalle, die Auslieferungs- und Reparaturhalle und die Leitungs- und Produktionszentrale. Die Firma hat über 70 Beschäftigte. Ihre Spezialität sind die Herstellung von medizinischen Hilfsmitteln zur Therapie und Prophylaxe in der Behandlung gegen Druckgeschwüre. Das sind Liege-, Sitz- und Lagerungshilfen wie z. B. hochwertige Matratzen und Sitzkissen. Die Firma ist im nationalen wie auch internationalen Märkten unterwegs und expandiert zügig.

Wir haben uns für die Besichtigung der Produktionsstätte entschieden. Unter fachlich hervorragender Unterweisung haben wir einen Einblick bekommen. Von der Anlieferung des Materials über das Schneiden, Kleben und Pressen, Veredeln und Verpacken und über den Einsatz von entsprechenden Maschinen und Automaten bekamen wir einen Eindruck von der Tätigkeit der Beschäftigten. Über 1000 medizinische Matratzen werden täglich hergestellt.

Im anschließenden Gespräch mit der Firmenleitung wurden uns in kleinen Filmbeiträgen der Einsatz und der Nutzen der Produkte gezeigt.

Uns hat besonders interessiert, ob die Firma in der Ausbildung von Arbeitskräften tätig ist.

Das ist der Fall und zwar bietet die Firma Arbeits- wie Ausbildungsplätze an im IT-Bereich, in der Bedienung von Maschinen und Automaten, im gewerblichen Bereich wie Maschinen- und Anlagenführung, im kaufmännischen Bereich und in der Produktionstechnologie. Praktikanten seien willkommen.

Die Firma ist auch im sozialen Bereich unterwegs. So unterstützt sie als Sponsor die Nationalmannschaften der Damen und Herren im Rollstuhlbasketball finanziell und technisch. So

hilft der Firmenchef als Pilot im Flying Hope Projekt, Kinder zu den Operationskrankenhäusern zu

transportieren.

Bei Kaffee und Kuchen diskutierten der ehemalige Firmenchef und die neue Firmenleitung mit uns.

Neben Themen über die Arbeit und Ausrichtung der Firma waren allgemeine politische Themen von beiderseitigem Interesse.

Elke Rybarczyk dankte der Firmenleitung für die hervorragende Gastfreundschaft mit einem kleinen Präsent.

 

Veröffentlicht am 20.01.2019

 

Ortsverein Neujahrsgruß 2019

Der Ortsverein der SPD wünscht allen Bürgerinnen und Bürgern der Gemeinde Raesfeld sowie den Besuchern der Homepage ein erfolgreiches Jahr 2019.

Für den Vorstand Elke Rybarczyk,

für die Fraktion Klaus Rybarczyk

Veröffentlicht am 30.12.2018

 

Ortsverein Weihnachtsgrüße

Der Ortsverein der SPD Raesfeld/Erle/Homer wünscht allen Bürgerinnen und Bürgern und den Besuchern der Homepage ein frohes Weihnachtsfest.

Veröffentlicht am 24.12.2018

 

Ortsverein Tristesse im Straßenbild im Holten

Veröffentlicht am 25.11.2018

 

Ortsverein SPD On-Tour 6

Am 28.10.2018 besuchte eine stattliche Gruppe von SPD-Ortsvereinsmitgliedern die Kläranlage in Raesfeld. Wie wollten uns ein Bild machen von der Arbeitsweise der Reinigung unserer Abwässer.

Unter der sach- und fachkundlichen Leitung eines Mitarbeiters wurde uns der Ablauf der Abwasserreinigung erläutert. Das Regen- und Schmutzwasser wird in einem ersten Arbeitsgang mechanisch von groben Teilen gereinigt. In einen zweiten Arbeitsgang erfolgt die biologische und chemische Reinigung. Das alles erfolgt in zwei riesigen Becken.

 

Die beiden Endprodukte Klärschlamm und gereinigtes Wasser werden dann im Falle des Klärschlamms deponiert und abtransportiert und im Falle des gereinigten Wassers der Natur zugeführt.

Beeindruckend war die vorhandene Technik. Nach dem Umbau verläuft alles voll automatisiert. Computer überwachen die gesamten Vorgänge. Störmeldungen gehen an die Mitarbeiter und werden in der Regel von ihnen bearbeitet und beseitigt. Nur in schwerwiegenden Situationen z.B. Stillstand der Rührwerke wird eine zuständige auswertige Firma beauftragt.

Regelmäßig wird die Kläranlage überprüft, ob die gesetzten Werte erreicht werden. Das machen die Mitarbeiter wie auch die vorgesetzte Behörde. Störungen dieser Art sind nach Aussage des Mitarbeiters allerdings noch nicht vorgekommen.

Uns Besuchern wurde spätestens hier deutlich, dass der Arbeitsplatz ein vielseitiges Spektrum umfasst: Computerkenntnis, Elektrotechnik (sehr wichtig), Analysetechnik (chemische Proben), um die wichtigsten zu nennen.

Uns fiel auch auf, dass die Geruchsbelästigung (man erwartet das eigentlich bei einer Kläranlage) nicht spürbar war.

Wir fanden den Besuch der Kläranlage hoch interessant und bedankten uns bei der phantastischen Führung mit einem kleinen Präsent.

Veröffentlicht am 06.11.2018

 

Ortsverein Bericht von der Mitgliederversammlung

Am 27.09.2018 hat der Ortsverein der SPD Raesfeld/Erle/Homer seine Mitgliederversammlung mit Wahlen durchgeführt.

Zu Beginn der Versammlung ehrte die Ortsvereinsvorsitzende Elke Rybarczyk drei Mitglieder für ihre Treue zur Partei: für 45 Jahre Franz Bernhard Fecke, für 40 Jahre Leendert Josef Hoogendijk und für 25 Jahre Annette Omlor. Den Jubilaren wurde mit Urkunden und Blumen gedankt.

In ihrem Rechenschaftsbericht zählte Elke Rybarczyk 76 Termine auf, die sie für die Partei ehrenamtlich wahrgenommen hat. Sie bedankte sich bei den Vorstandsmitgliedern für ihr Engagement. In Zeiten einer aufregenden, manchmal auch nicht verständlichen Bundespolitik, wird es für die Kommunalpolitiker zusehends schwieriger, eigenes Profil zu gewinnen. Man wird leider oft gemessen an der Bundespolitik.

Der Kassenwart stellte fest, dass wir dank der Beiträge der Ratsmitglieder finanziell gut aufgestellt sind.

Die Revisoren berichteten, dass die Kasse geprüft und als ordnungsgemäss geführt vorgefunden wurde. Sie beantragten die Entlastung des Vorstandes.

Die Entlastung führte die von der Versammlung gewählte Beate Gerwers durch. Das Ergebnis war einstimmig.

Sie nahm auch die erste Wahl vor. Danach übernahm die gewählte Vorsitzende die weiteren Wahlen.

Hier die Ergebnisse:

Vorsitzende Elke Rybarczyk, gleichberechtigte Stellvertreter Thomas Fortmann und Klaus Rybarczyk, Schriftführerin Soja Köhler, Kassenwart Wolfgang Kadenbach, Vertreterin Karin Schuhte, Beisitzer Nadine Heselhaus, Elisabeth Lindenhahn, Frank Buckenhofer und Wolfgang Kilian, Bildungsobmann und Seniorenbeauftragter Klaus Rybarczyk, Delegierte für den Unterbezirk Nadine Heselhaus und Sonja Köhler, Ersatzdelegierte Wolfgang Kilian, Thomas Fortmann und Helmut Hellenkamp, Revisoren Helmut Hellenkamp und Niklas Rybarczyk.

Unter dem Punkt Verschiedenes nannte die Vorsitzende den Besuch des Klärwerks in Raesfeld und den Besuch der Firma Funke Medical in Raesfeld.

 

 

Veröffentlicht am 03.10.2018

 

Ortsverein Bericht von der Vorstandssitzung

 

SPD setzt sich für Erhalt der amerikanischen Eiche ein !

 

In der Vorstandssitzung vom12.04. fasste das Gremium einstimmig den Beschluss, dass die Fraktion sich für den Erhalt der amerikanischen Eiche einsetzen soll. Es ist einer der schönsten Bäume in Raesfeld mit einer herrlichen Farbgebung im Sommer und im Herbst.

Kurzfristige Aktionen sind die Teilnahme an der Dorfmeisterschaft im Schießen und die Rosenverteilung zum Muttertag an Ständen in Raesfeld (Rewe) und in Erle (Edeka).

Erste Gedanken zur Dorfentwicklung wurden entwickelt. So wünschte sich das Gremium u. a. eine Steigerung der Attraktivität im Ortskern durch Schaffung von Plätzen, die der Entspannung und Muße dienen sollen. Vorgeschlagen wurden der Marktplatz vor der Volksbank am Froschbrunnen (Aufgeben der Parkplätze) und vor dem Aelkes-Hof (Aufgeben der Parkplätze). Ausgebaut werden sollte die Gastronomie in diesen Bereichen.

 

Veröffentlicht am 15.04.2018

 

MKP_0846 Ortsverein Besuch in Berlin

Als Dank für eine tatkräftige und erfolgreiche Unterstützung im Bundestagswahlkampf hat die alte und neue Bundestagsabgeordnete Ursula Schulte die Untersützer nach Berlin eingeladen.

Elisabeth, Elke, Helmut und Klaus kamen in den Genuss dieser ersten politischen Informationsreise.

Ein Besuch im Reichstag mit anschließender Diskussion (lohnend), Führung durch die Bundeskanzler-Willy-Brandt-Stiftung (spannend), Besuch der Erlebnisausstellung "The Story of Berlin" (beeindruckend), Informationsgespräch "Deutsche Rentenversicherung Bund" (enttäuschend), Informationsgespräch im Auswärtigen Amt (Klasse) und eine Stadtrundfahrt an politischen Punkten orientiert (interessant) bildeten das umfangreiche Programm.

Auch das gesellige Miteinander beim Mittagessen und Abendessen kam nicht zu kurz.

Es war eine anstrengende aber sicherlich lohnende Reise nach Berlin.

Veröffentlicht am 04.04.2018

 

WebsoziCMS 3.8.9 - 646191 -